Skip to main content

Die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) hat Zugang zu sämtlichen Studierenden Österreichs, inklusive der Studierenden an den Pädagogischen Hochschulen, den Fachhochschulen und Privatuniversitäten, sowie der Donauuniversität Krems. Aufgrund der Vorgaben des HochschülerInnenschafts-Gesetzes erhält die ÖH die Daten aller Studierenden direkt von den Universitäten und hat somit die beste Studierenden-Datenbank Österreichs. Damit ist gewährleistet, dass die Zielgruppe optimal erreicht wird.

Durch den Status der ÖH als gesetzliche Interessensvertretung aller Studierenden und dem Selbstverständnis die wichtigste Service-Einrichtung für Studierende zu sein, bietet sich ein positives und vor allem glaubwürdiges Umfeld für Studierendenangebote. Dieses positive Umfeld für Werbepartner _ innen wird auch durch den professionellen Anspruch der ÖH an Inhalt und Erscheinungsbild sämtlicher Kommunikationskanäle unterstrichen.
Die Bandbreite der Kommunikationskanäle, von klassischen Print-Produkten wie dem Magazin PROGRESS und zahlreichen Themen-Broschüren sowie dem größten österreichischen Studierendenportal www.oeh.ac.at, ermöglicht einen individuellen Kommunikationsmix.

www.oeh.ac.at

Die laufend von einer eigenen Webredaktion aktualisierte Seite bietet nicht nur tagesaktuelle Information, sondern greift auch auf ein Archiv von über 10.000 Texten zurück. Mit rund 200 000 Unique Clients im Monat* liegt www.oeh.ac.at beinahe auf Augenhöhe mit diepresse.com. Zusätzlich bietet die Homepage den Vorteil einer sehr spezifischen Ziel- und NutzerInnengruppe. Ca. 80% der BesucherInnen sind Studierende*. - Umfangreiche Informations- und Serviceleistungen zu den Themen Studieren (z.B.: Studienbeginn, Stipendien, Beihilfen...), Wohnen und Arbeiten (z.B.: Job- und Wohnungsbörse)

  • Alle ÖH-Broschüren als Download
  • Beratungskontakt
  • Politik- und Gesellschaftsbereich
  • Presseinformationen und – archiv

machen www.oeh.ac.at zu DEM Studierendenportal.

Dateivorgaben:

Dateiformate: gif, jpg oder png
Dateigröße: 20 kB

Haupt-Banner im Fließtext (468 x 60 px): 800 Euro/Woche

*erhoben von Datenwerk im Mai 2006.

PROGRESS

PROGRESS ist das Magazin der Österreichischen HochschülerInnenschaft und erscheint bundesweit an allen Universitäten und Hochschulen mit einer Auflage von 120.000 Stück. Davon gehen 80.000 direkt per Postversand an die Studienortadressen, der Rest wird händisch vertrieben bzw. in den Mensen und an den lokalen HochschülerInnenschaften aufgelegt.Unsere zielgruppensichere Redaktion, die engagierte Berichterstattung und das optisch ansprechende Erscheinungsbild gewährleisten zudem eine hohe Leser-Blatt-Bindung und machen das PROGRESS zu einem fixen Bestandteil des studentischen Lebens.

Technische Daten PROGRESS:

Format: 267 x 350
Auflage: 120.000
Stk.Erscheinen: 6 x jährlich
Spalten: vier-/dreispaltig
Papier: 54 g LWC bzw. 52 g UPM brite 76
Umfang: 40 Seiten
Farbe: 4c

Inseratenpreise PROGRESS

Progress Kern Umschlag

1/1 Seite € 5.971,- € 6.477,-
1/2 Seite € 3.271,- € 3.444,-
1/4 Seite € 1.675,- € 1.809,-

Format (im mm):

1/1 Seite: 280 x 350
1/2 Seite: 280 x 175
1/4 Seite: 140 x 175

Auch Beilagen zum Progress sind möglich. Angebote dafür sind abhängig von dem Gewicht der Beilage und werden individuell und auf Anfrage erstellt.

Mediadaten Progress (Stand Juni 2015)

Taschenkalender

Die angebotenen Inseratspreise gelten für den Taschenkalender 2015/2016. (Erscheinungsdatum: August 2015)

Der ÖH-Taschenkalender ist ein sehr bekanntes und beliebtes Produkt und wird von vielen Studierenden das ganze Jahr zur Planung ihres Studiums herangezogen.

Der ganzjährige Werbeeffekt ist evident und die österreichweite Distribution bietet zusätzlich eine optimale Steuerung

Technische Daten Kalender:

Format: 210 x 148,5 mm
Druck: 4c
Umfang: rund 200 Seiten
Auflage: 65.000 Stk.

Inseratpreise Taschenkalender:

U2/U3 (1/1 A5 Seite, 4c): € 3.370,-
U2/U3 (1/2 A5 Seite, 4c): € 1.870,-
U4 (1/1 A5 Seite, 4c): € 4.120,-
Innen (1/1 A5 Seite, 4c): € 2.620,-
Innen (1/2 A5 Seite, 4c): € 1.350,-
Wiederkehrende Seitenelemente:€ 3.000,-
Beilage (1/1 A5 Seite, 4c): € 5.620,-
Direct Response Card (2/1 A5 Seite, 4c): € 7.120,-

Broschüren

Die Broschüren der Österreichischen HochschülerInnenschaft sind themenspezifische Publikationen, die bundesweit and allen Universitäten und Hochschulen erscheinen. MitarbeiterInnen der verschiedenen Referate der ÖH garantieren für fundierte, gut recherchierte und engagierte Redaktionsarbeit.

Die ÖH produziert einerseits Servicebroschüren, in denen Studierende wichtige Informationen und Anlaufstellen zu Themen wie z.B. „Studieren und Wohnen“ oder „Studieren mit Kind“ finden können, andererseits stellen die inhaltlichen Broschüren (z.B. zu Bildungsökonomisierung) der ÖH wichtige Nachschlagewerke für Studierende dar.

Die ÖH produziert im Laufe eines Studienjahres mehrere Broschüren, je nach Themenschwerpunkt sind die ÖH – Broschüren wichtige Informationsquellen und Wegbegleiterinnen für Studierende und runden das Serviceangebot der ÖH ab.

Technische Daten Broschüren:

Format: 148 x 210
Druck: Cover 4c, Kern 1c
Umfang: zw. 30 und 140 Seiten

Inseratpreise Broschüren

(Preise gelten jeweils pro 1.000 Stk. Auflage)

U2/U3 (1/1 A5 Seite, 4c): € 280,-
U2/U3 (1/2 A5 Seite, 4c): € 142,-
Innen (1/1 A5 Seite, s/w): € 186,-
Innen (1/2 A5 Seite, s/w): € 112,-

AGB

Maßgeblich sind die in den jeweils gültigen Anzeigenpreislisten festgelegten Geschäftsbedingungen und die schriftliche Auftragserteilung. Für nicht ausdrücklich geregelte Fragen gelten die Allgemeinen Anzeigenbedingungen des Österr. Zeitschriftenverbandes.

Die Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft behält sich vor, Aufträge oder einzelne Anzeigen im Rahmen eines Auftrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Die Ablehnung wird dem _ der Auftraggeber _ in mitgeteilt. Sexistische, rassistische und homophobe Anzeigensujets werden jedoch in jedem Fall abgelehnt. Auftraggeber _ innen sind für den Inhalt der Anzeigen allein verantwortlich. Sie halten die Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft gegenüber Ansprüchen Dritter vollkommen schad- und klaglos.

Die termingerechte Lieferung von Druckunterlagen obliegt dem _ der Auftraggeber _ in. Die Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft übernimmt keine Haftung für Beeinträchtigungen durch auf dem Postweg beschädigte oder verloren gegangene Druckunterlagen.

Die Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft kann eine einwandfreie Wiedergabe nur garantieren, wenn einwandfreie und vollständige Druckunterlagen geliefert werden.

Sind Mängel an den Druckunterlagen nicht sofort erkennbar, sondern erst beim Druckvorgang, so hat der _ die Auftraggeber _ in keinen Anspruch auf Ersatz. Ein Ersatzanspruch besteht nur, wenn die Qualität der Einschaltung erheblich beeinträchtigt ist.

Er ist mit dem Nettowert der Einschaltung begrenzt. Weiter gehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Ein Ersatzanspruch besteht nur innerhalb von acht Tagen nach Erscheinen der Anzeige und nicht bei telefonischer Durchgabe oder nachträglicher Änderung des Anzeigentextes.

Bei Betriebsstörungen oder Fällen höherer Gewalt hat die Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft Anspruch auf volle Bezahlung der veröffentlichen Anzeige, wenn 75% der zugesicherten Druckauflage zur Auslieferung kommen. Andernfalls bietet die Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft die Nachholung zu einem späteren Zeitpunkt an.

Anzeigen, die nicht klar als solche erkennbar sind, werden mit einem entsprechenden Hinweis versehen.

Auf Wunsch werden von uns gegen Selbstkostenersatz Entwurf, Text, Grafik und Bildmaterial für eine Anzeige angefertigt. Für Verwendung in anderen Medien müssen die Rechte darauf bei der Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft erstanden werden. Satz-, Repro- und Lithokosten sind kein Bestandteil des Anzeigenpreises und werden separat verrechnet.

Belegexemplare (2 Stück) werden bei Rechnungslegung mitgesandt. Rechnungen werden sofort nach Fakturenerhalt fällig. Bei Zahlungsverzug verpflichtet sich der/die AuftraggeberIn Verzugszinsen von 14% p. a., gerechnet ab dem Fälligkeitsdatum, zuzüglich aller Mahnspesen und Anwaltskosten zu bezahlen.

Sämtlichen Preisen werden Steuern und 5% Anzeigenabgabe hinzugerechnet. Bei Auftragsstorno vor dem Anzeigenschluss werden 15% des Anzeigenpreises in Rechnung gestellt. Bei Auftragsstorno nach Anzeigenschluss (so technisch noch möglich) wird der volle Anzeigenpreis in Rechnung gestellt.

Die Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft behält sich das Recht vor, Vorauszahlungen zu verlangen.

Rechnungsreklamationen können bis 14 Tage nach Fakturenerhalt geltend gemacht werden. Platzierungswünsche können nur bei Zahlung eines Platzierungszuschlages berücksichtigt werden. Für Beilagen und Beikleber besteht generell ein Schieberecht.
Rechnungen sind zahlbar und klagbar in Wien. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand sind die sachlich zuständigen Gerichte in Wien.

Mediadaten als pdf