Direkt zum Inhalt

Stellungnahme zur politischen Einschränkung der Hochschulvertretung in Baden-Württemberg

Es ist grob fahrlässig, Studierende streng isoliert von gesamtgesellschaftlichen Entscheidungen zu betrachten. Die Belange von Studierenden enden nicht an der Türschwelle einer Hochschule. Deshalb benötigt es eine starke “Verfasste Studierendenschaft” mit dem Recht auf das allgemeinpolitische Mandat.

Die Österreichische HochschülerInnenschaft zeigt sich besorgt über die politischen Entwicklungen in unserem nördlichen Nachbarland Deutschland.

Weitere Informationen: http://www.fzs.de/show/436250.html

Diesen Inhalt teilen

Kommentar schreiben