Direkt zum Inhalt

ÖH-Vorsitzende Hanger: ÖH wird starke & laute Verhandlungspartnerin bei der Änderung des Uni-Gesetzes sein!

Sabine Hanger

Dass das mittlerweile 18 Jahre alte Universitätsgesetz novelliert wird, um besser auf Situation auf den Hochschulen im Hier und Jetzt einzugehen, ist grundsätzlich ein begrüßenswerter Schritt. Als ÖH sind wir die gesetzliche Interessenvertretung aller Studierenden und es ist unsere Pflicht, dass wir uns laufend und konstruktiv für bessere Studienbedingungen einsetzen.

Als starke gesetzliche Interessensvertretung haben wir uns schon lange Gedanken dazu gemacht, wie das Uni-Gesetz der Zukunft aussehen sollte. Gerade deshalb haben fraktionsübergreifend Studierendenvertreter an einem gemeinsamen Positionspapier gearbeitet. Dieses ist auf der Seite des Referat für Bildungspolitik einsehbar: Referat für Bildungspolitik

Wir stehen hinter den Anliegen unserer lokalen Hochschulvertreterinnen und -vertretern. Denn gerade sie sind diejenigen, die in ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten Tag für Tag die ersten Ansprechspersonen für die Studierenden direkt vor Ort sind und wissen, wo auf unseren Hochschulen der Schuh drückt. Gemeinsam machen wir uns dafür stark, das Beste für Österreichs Studierende herauszuholen!

Diesen Inhalt teilen

Kommentar schreiben