ÖH an Fachhochschulen

Auch an Fachhochschulen (FH) gibt es drei Ebenen, die Jahrgangs-, Studiengangs- und Fachhochschul-Studienvertretung.

Jahrgangsvertretung

Auf Jahrgangsebene vertritt die Jahrgangsvertretung die studentischen Anliegen, gegenüber der Studiengangsleitung, aber auch gegenüber den Vortragenden/ LektorInnen sowie MitarbeiterInnen des Studiengangs. Die JahrgangsvertreterInnen sind meinst deine erste Anlaufstelle für deine Anliegen und helfen dir bei der Entscheidung für eine weiteren Vorgehensweisen.

Studiengangsvertretung

Jeder Studiengang an einer FH wird von einer Studiengangsvertretung vertreten, die die Interessen der Studierenden ihres Studiengangs insbesondere der Studiengangsleitung gegenüber vertritt.

Fachhochschul-Studienvertretung

Die dritte ÖH-Ebene an Fachhochschule bildet die Fachhochschul-Studienvertretung, die sich aus den Vorsitzenden der einzelnen Studiengangsvertretungen zusammensetzt. Ihre Aufgabe ist es, die Interessen der Studierenden gegenüber der gesamten FH zu vertreten. Außerdem nimmt der Vorsitz der FH-Vertretung an den österreichweiten FH-Vorsitzendenkonferenzen teil und hat Rede- und Antragsrecht in der ÖH-Bundesvertretungssitzung.

Zusätzlich zur FH-, Studiengangs- und Jahrgangsvertretung kann jede Fachhochschul-Studienvertretung weitere Vertretungseinrichtungen wie zum Beispiel Standortvertretungen oder Gruppenvertretungen sowie unterschiedliche Referate einrichten. Diese werden in einer eigenen Satzung definiert.

Einbindung in die bundesweite Vertretung

Bundesweit gibt es für die FHs einerseits die FH-Vorsitzendenkonferenz und andererseits die ÖH-Bundesvertretung mit ihrem Studierendenparlament. Die FH-Vorsitzendenkonferenz ist der Zusammenschluss aller Vorsitzenden der 21 österreichischen FHs, der sich regelmäßig gemeinsam mit dem Vorsitz der ÖH-Bundesvertretung trifft und spezielle FH-spezifische Themen bespricht. Die FH-Vorsitzenenkonferenz wird eine große Rolle bei der Positionierung der ÖH zu FH-Themen spielen. Das Studierenendenparlament ist ein Gremium, in dem StudierendenvertreterInnen der Universitäten, Pädagogischen Akademien und Fachhochschulen regelmäßig zusammenkommen und dort die zukünftige Ausrichtung der ÖH bestimmen. Jede Bildungseinrichtung, egal ob Universität, Pädagogische Hochschule oder Fachhochschule entsendet nach einem bestimmten, für alle gleichen Schlüssel in Abhängigkeit zur Studierendenzahl MandatarInnen in die ÖH-Bundesvertretung. Sobald eine FH mehr als 1000 Studierende hat, wird eine Person für zwei Jahre in die Bundesvertretung gewählt. FHs die unter 1000 Studierende haben beteiligen sich an der sogenannten Wahlgemeinschaft und wählen gemeinsam mit Universitäten, Pädagogischen Hochschulen die ebenfalls unter 1000 Studierende haben zusätzliche Mandatarinnen und Mandatare in die ÖH-Bundesvertretung.

Die Regelungen im gesetzlichen Wortlaut findest du im Fachhochschulstudiengesetz.

 

 

Adressen und Kontakte der ÖH vor Ort

Alle Kontaktadressen der FH-vertretungen und -ErhalterInnen findest du hier



Bundesvertretung der Österreichischen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft

Taubstummengasse 7-9, 1040 Wien, 4.Stock
Tel.: 01 /310 88 80 - 0
Fax.: 01 / 310 88 80 - 36
Mail: oeh@oeh.ac.at
©2011 Österreichische HochschülerInnenschaft